Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere Veranstaltungen, zu denen wir Sie gerne begrüßen möchten.

Schauen Sie auch unsere regelmäßigen »Arbeitskreise« und die »Künstlerischen Kurse« an.

Aktuelle Tipps

„Hier wird ein Mensch gemacht“ Kulturgeschichte und Zukunft der Zeugung

ZEUGUNGSTOURISMUS-WOHIN GEHT DIE REISE?
Vortrag → Dr. René Madeleyn
Mi., 23. Januar 2019 um 20.00 Uhr

Seit der Geburt des ersten „Retortenbabys“ vor 40 Jahren hat die assistierte Zeugung gewaltige Fortschritte gemacht. Neben dem Einfrieren von Embryonen, der Präimplantationsdiagnostik, der Samen- und Eizellspende stellt uns der „Zeugungstourismus“ mit der Inanspruchnahme von Leihmüttern vor schwer lösbare Fragen. Goethes Faust mit der Homunkulus-Szene und der Gedanke der Präexistenz sowie konkrete Kinderbiographien müssen uns als Zeitgenossen in diesem Zusammenhang beschäftigen.

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

„Zusammenleben in kultureller Vielfalt als Herausforderung – Beiträge aus Anthroposophie und Waldorfpädagogik“

LEBEN UND LERNEN IN EINER MIGRATIONSGESELLSCHAFT
Vortrag → Prof. Dr. Albert Schmelzer
Mi., 30. Januar 2019 um 20.00 Uhr

Das Thema der Integration von Zuwanderern bestimmt gegenwärtig, oft in hochgradig emotionaler Form, die politische Debatte. Verschiedene Fragen drängen sich auf: Wie ist eine Koexistenz von Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund möglich? Muss eine Anpassung an eine nationale „Leitkultur“ verlangt werden? Was ist die Klammer, welche die Gesellschaft zusammenhält? In diesem Zusammenhang wird gegenwärtig auch die Rolle der Religionen, besonders des Islam, hinterfragt. Wie können sie zu Quellen des Friedens werden? Auch die Schulen sind gefordert, mit der kulturellen, religiösen und sozialen Diversität der Schülerinnen und Schüler sinnvoll umzugehen. Was sind die Grundzüge einer Pädagogik für die Migrationsgesellschaft? Es soll versucht werden, aus der Anthroposophie und Waldorfpädagogik heraus Aspekte für die Beantwortung der angeschnittenen Fragen zu entwickeln.

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

«Ich habe dir gezeigt wer du bist…» „Schicksals- und Schulungssignaturen in Rudolf Steiners Kindheit und Jugend“

RUDOLF STEINERS FRÜHE ESOTERISCHE ENTWICKLUNG
Vortrag → Dr. Martina Maria Sam
Mi., 27. Februar 2019 um 20.00 Uhr

Wie sehr Rudolf Steiner auf der einen Seite schon in seiner Kindheit und Jugend danach strebte, die übersinnlichen Erlebnisse mit dem Denken zu durchdringen, und wie auf der anderen Seite viele Erfahrungen aus dieser Zeit ihm die Grundlage für seine späteren geistigen Forschungen gaben, wird deutlich, wenn man sich in diese frühen Jahre seines Lebens vertieft. Es werden die Vorstufen und Bedingungen von Rudolf Steiners esoterischer Schulung und Entwicklung sichtbar. Und es lässt sich in groben Umrissen ahnen, wie die Begegnung mit seinem ersten geistigen Lehrer verlief, über die er nur andeutend gesprochen hat. Zu seiner frühen esoterischen Entwicklung gehört auch die Berührung mit geistigen Strömungen, über die er erst am Ende seines Lebens gesprochen hat.

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 15,00 (erm. € 10,00) | Einzelansicht

Elektrizität und die in ihr wirkenden Naturwesen – Wirkungen auf das Mensch-Sein

DIE DIGITALISIERUNG VON ERDE UND MENSCH
→ Dr. Gregor Arzt
Do., 7. März 2019 um 19.00 Uhr

Was wir als physische Welt erleben, spiegelt die moralische Entwicklung der Menschheit. Hinzu kommt ein Vertrauenszuschuss aus der Geistigen Welt in Form der hingebungsvollen Hilfe durch Elementarwesen, unter Anleitung von Gaia und der Engel. Ohne Elementarwesen könnte die Erde nicht physisch erscheinen und wir könnten nicht auf ihr leben. Gregor Arzt ist ihnen bei seinen geomantischen Arbeiten begegnet und hat ihre Tätigkeit insbesondere in Solarenergie, Wind- und Wasserkraft genauer erforscht. Wir werden an diesem Abend erfahren, wie es unseren Helfern dort ergeht und warum unsere heutigen Technologien zur Erzeugung sogenannter sanfter Energie nur Übergangslösungen sein können auf dem Weg zu einer wirklich nachhaltigen Energiewirtschaft im Ätherischen.

Eintritt: € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

Der Einfluss der Technik auf die Entwicklung des Menschen – der menschliche Einfluss auf die Welt der Technik – Ergebnisse aus der spirituellen Forschung

DIE DIGITALISIERUNG VON ERDE UND MENSCH
→ Frank Burdich
Do., 14. März 2019 um 19.00 Uhr

Alle Vorgänge der physischen Welt sind aus dem Übersinnlichen heraus konstituiert. Es gibt einen intentionalen Bezug aus der geistigen Welt und ausführende Kräfte auf der Ebene der Elementarwesen. Wir Menschen haben Anteil an diesen Ebenen und sind – bewusst oder unbewusst – in einer Wechselwirkung.
Im Vortrag werden Hinweise gegeben, wie diese Zusammenhänge bewusster ergriffen und gestaltet werden können. Es wird von verschiedenen Beispielen aus der konkreten übersinnlichen Forschung berichtet, wobei ein Schwerpunkt auf die Wirkung des Mobilfunks gelegt wird.

Eintritt: € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

„Gralsmotive in der persischen Kultur – Streiflichter von einer Reise im Jahre 2018“

PARZIVAL-WEGE IM OSTEN
Vortrag → Dr. Günther Dellbrügger
Mi., 27. März 2019 um 20.00 Uhr

„Auf der Suche nach den Quellen des iranischen Geistes wird deutlich, welche Rolle die Zauberwirkung des Lichtes in diesem Lande spielt. Das iranische Hochland bildet eine große Schale, hier wurde das geistige Wesen der Sonne von Zarathustra angeschaut und in Feuertempeln prophetisch verehrt. An Zarathustras legendärem Geburtsort finden sich Reste eines Feuerheiligtums, das als geschichtlicher Keim des Gralstempels angesehen wird. Auch in der persischen Literatur gibt es das Gralsmotiv: 1014 vollendet Firdausi das persische Nationalepos „Shahname“(Königsbuch), in dem er die Geschichte des Perserreiches erzählt. Der Held Kay Khusrau geht einen ähnlichen Weg wie Parzival, um Xvarna, das lebensbringende Licht zu finden. Was lebt davon im heutigen Iran? Wo finden sich Spuren einer solchen Suche?

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

„Der Mensch der Zukunft zwischen künstlicher Intelligenz, Idiotie und Selbstbestimmung“

PARZIVAL-WEGE DER ZUKUNFT
Vortrag und Gespräch → Wolfgang Kilthau
Mi., 3. April 2019 um 20.00 Uhr

Parzival, Kaspar Hauser sind historische Gestalten: große Hindernisse waren damals zu überwinden, um das Mensch-Sein an sich, den ureigenen Persönlichkeitskern, zu erobern bzw. aufrechtzuerhalten. Die Bedrohungen sind seither massiv gewachsen: Maschinen nehmen uns immer mehr Arbeit ab, der virtuelle Assistent „Alexa“ wird bald unser Leben regeln, bei der Hauptfigur des Bestsellers „The Circle“ geht aufgrund intensiver Computernutzung eine schleichende Wesensveränderung vor sich; durch ihr Innenleben geht ein Riss und eine abgründige Schwärze breitet sich aus. Die Medien gehören selbstverständlich zu unserem Leben. Und genauso gehört zu uns eine individuelle schöpferische Aktivität, um Mensch in einem tieferen Sinne bleiben zu können. – „Das Verbrechen am Seelenleben“ Kaspar Hausers kann zivilisatorische Ausmaße annehmen.

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

„Parzival, Kaspar Hauser und der Gral“

DIE SUCHE NACH DEM MENSCH-SEIN AN SICH
Vortrag → Eckart Böhmer
Mi., 10. April 2019 um 20.00 Uhr

Kaspar Hausers Lebensweg ist zutiefst verwoben mit der Frage nach des Menschen wahrem Wesen. Das Außerordentliche seiner Individualität wird durch einen Brückenschlag zur Wesenheit des Parzival sichtbar, woraus sich eine Vielzahl äußerst erstaunlicher Parallelen zeigen. Daraus wird zu erkennen sein, welch ungemein wichtige Rolle Kaspar Hauser für die Aufrechterhaltung der Bewusstseinsseelenentwicklung innehat, für die Parzival wiederum exemplarisch steht.
Das Kind Europas wurde daran gehindert, als Königliche Hoheit Großherzog von Baden „Süddeutschland zur neuen Gralsburg der neuen Geistesstreiter“ (Rudolf Steiner) zu bilden. Es konnte jedoch nicht daran gehindert werden, den Parzival-Weg des Menschen, das Mensch-Sein an sich, für die Zukunft offen zu halten.

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00) | Einzelansicht

Arbeitskreise

Sonntags um 20.00 Uhr (14-tägl.)
Der Jahreskreislauf als Atmungsvorgang der Erde (GA 223)
Auskunft Hans Pröls
Telefon 06101 83250

Montags um 18.30 Uhr
Übungsseminar
Wie erlangt man Erkenntnisse höhere Welten?
Abschluss des Kurses am 28.01.
Auskunft Wolfgang Kilthau
Telefon 069 5309 3580

Montags um 19.15 Uhr (14-tägl.)
Übungsseminar 20.08./03.09
Anthroposophische Meditation
Stärkung des inneren Lebens als Kraftquelle für den Alltag
Neue Teilnehmer sind willkommen.
Auskunft Irmtraut Karow
Telefon 06172 79210

Montags um 20.00 Uhr
Das Lukas-Evangelium (GA 114)
Auskunft Gertrud Höss-Kupski
Telefon 069 9520 9401

Dienstags
Gesprächskreis
Bedingungsloses Grundeinkommen
Auskunft Thomas Oberhäuser
Telefon 01525 591 1012

Dienstags um 20.00 Uhr (14-tägl.)
Von dem Vertrauen, das man in das Denken haben kann (GA 17)
Auskunft Ariane Eisenhut und Barbara Messmer
Telefon 069 5309 3581

Dienstags um 20.00 Uhr
Die Geheimwissenschaft im Umriss (GA13)
Auskunft Lothar Wachter
Telefon 06171 3374

Mittwochs um 16.00-17.30 Uhr und 18.00 bis 19.45 Uhr
Grundlinien einer Erkenntnistheorie der Goetheschen Weltanschauung (GA 2)
Auskunft Andreas Horst Pohl
Telefon 06078 4142

Die Arbeitskreise sind offen für neue Teilnehmer


Künstlerische Kurse

Eurythmiekurs

Mittwochs um 15.00 – 15.45 Uhr
Dr. Sibylle Rudolph
Telefon 06192 26621

Laut-Eurythmie

Mittwochs um 18.30 – 19.15 Uhr
Marlis Rücker
Telefon 069 511795

Sprechchor

Freitags um 11.00 Uhr
Luise von Schwerin
Telefon 069 5309 3580

Kursgebühren für Eurythmie und Sprechchor jeweils nach Absprache.


Die öffentlichen Veranstaltungen im Rudolf Steiner Haus Frankfurt werden von der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt zusammen mit der Gesellschaft zur Förderung anthroposophischer Lebensgestaltung und Altenbetreuung e.V. durchgeführt.