Veranstaltung

PARZIVAL-WEGE IM OSTEN

„Gralsmotive in der persischen Kultur – Streiflichter von einer Reise im Jahre 2018“

Vortrag → Dr. Günther Dellbrügger
Mi., 27. März 2019 um 20.00 Uhr

„Auf der Suche nach den Quellen des iranischen Geistes wird deutlich, welche Rolle die Zauberwirkung des Lichtes in diesem Lande spielt. Das iranische Hochland bildet eine große Schale, hier wurde das geistige Wesen der Sonne von Zarathustra angeschaut und in Feuertempeln prophetisch verehrt. An Zarathustras legendärem Geburtsort finden sich Reste eines Feuerheiligtums, das als geschichtlicher Keim des Gralstempels angesehen wird. Auch in der persischen Literatur gibt es das Gralsmotiv: 1014 vollendet Firdausi das persische Nationalepos „Shahname“(Königsbuch), in dem er die Geschichte des Perserreiches erzählt. Der Held Kay Khusrau geht einen ähnlichen Weg wie Parzival, um Xvarna, das lebensbringende Licht zu finden. Was lebt davon im heutigen Iran? Wo finden sich Spuren einer solchen Suche?

Dr. Günther Dellbrügger:
Priester der Christengemeinschaft, Wesselburen

Eintritt (Mitglieder): Spende erbeten
Eintritt (Nicht-Mitglieder): € 10,00 (erm. € 7,00)




« Zurück zur Übersicht